Drucken
Zugriffe: 2802
Der derzeitige Mensch, Frau Halle, ist so vielen Angriffen und Verleumdungen ausgesetzt, dass die Schwächung entstand. Eine innere Hoffnung auf die sich doch wieder erkraftende und dann frei wirkende Judith von Halle, gibt ihr auch weiterhin diesen himmlischen Namen, zu dem sie sich sicherlich weiter durcharbeiten wird. Die Stigmata sind für mich Gewähr, dass sie diesem Geistesstrom der Sophia angehört und im Höheren Selbst eine Impulsträgerin der Sophia ist. Vielleicht wissen SIE die rechten Worte zu finden, um dem strebenden Menschen Frau Halle weiterzuhelfen? Müssen wir nicht alle einander helfend Verständnis geben, denn keiner „hat“ den Schlüssel – wir aber sind Zeitgenossen von ihr und können entweder helfend oder beschwerend dieser Sophiakraft bei einander – und bei Judith von Halle - zur Offenbarung verhelfen. Wie viele Anthroposophen sind leidende, verfolgte und missverstandene Schwestern und Brüder und brauchen alle die hoffende Anerkennung von einander, so dass aus Schmerz und Leid sich entwickeln wird sophianisches Licht und überströmende Liebe für einander – und die suchenden Seelen. Diese Kraft wird die karmischen Knoten, mit denen wir unter einander verbunden sind, auflösen und als eine grössere Harmonie unter den Menschen wirken können. Mit freundlichen Grüssen Gudrun D. Gundersen Nesodden, 12.08.2007