Drucken
Zugriffe: 2235

Johann Sebastian Bach war nach der übersinnlichen  Forschung von Hermann Keimeyer
im Jahre 2009 zur Johannizeit   als der Jünger Simon Petrus verkörpert gewesen, - Petrus
 war ein führender  Jünger , sein Name wird in den  Evangelien immer an erster Stelle genannt.-

Das große Mysterium,  das Hermann Keimeyer als einer der kleinsten Schüler von
 Chr. Rosenkreuz im Geistesleibe   von ihm selber erfahren durfte , ist, daß Chr.
 Rosenkreuz immer wieder durch Inkorporationen in Bach hinein gewirkt hat,
wenn dieser komponierte.-

Dazu vergleiche man das Kapitel :" Die Kunst der Fuge " -  " ein rosenkreuzerisches Werk ? "
 in der Schrift von Frank Berger , " Der okkulte Bach  , Zahlengeheimnisse in Bachs Leben
und Werk ", Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart 2000.- 

Am 16.6.2009 rief ein Leser an , der   ganz begeistert war  von unserer Reinkarnationsforschung
 über Johann Sebastian Bach  , - er ist selber ein anthroposophischer Esoteriker und hat in
 seinen 50iger Jahrer im  höheren Devachan auch erforscht,  daß Bach  als Petrus verkörpert
war, er hatte diese Erforschung aber nur niedergeschrieben und n i c h t  veröffentlicht und
 er ist nun froh, daß wir dies auch für ihn  jetzt taten .-