Drucken
Zugriffe: 3073

Dr. Selg vermittelte einem geistwahrnehmenden Zuhörer , daß er eine überreife Seelenverfassung hat , die sich offenbarte durch seinen  denkerisch , genialen, wortreichen Vortrag zum oben genannten Thema.-

Aber mit keinem einzigen Wort kam Dr. Selg auf den anthroposophischen-michaelischen Schulungsweg zu sprechen, der es möglich machen kann in einen direkten , übersinnnlichen Geistes - Weihe - Verkehr mit Rudolf Steiners  Geisteswesen,  mit dem kosmischen Christuswesen und mit allen neun Engelreichen im höheren Devachan  zu kommen durch alle drei Hütermächte (*) , als Basis für alle Waldorfschulfragen um  zu deren Lösung zu gelangen.-

Unser Duzfreund Willi Seiß vom Achamoth Verlag (**), der einmal die Heil-Erziehungseinrichtung Brachenreuthe am Bodensee mit seiner Ehefrau begründet hat, er   also hat uns einmal vor Jahren geschildert, daß Rudolf Steiner bei den Begründungsvorträgen im Gustav Siegle Haus in Stuttgart für die  1.Waldorfmutterschule in Stuttgart   mit seiner Hand während eines Vortrages auf einen Büchertisch gedeutet habe , - der neben seinem Rednerpult stand und worauf das Buch lag: "Wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten?", - wobei Rudolf Steiner  gesagt haben soll, daß  dieses Buch  ein zentralanthroposophisches Grundlagenbuch sei für alle Waldorferziehung....... !

(*) Mit"Google" suche man den Artikel von Hermann Keimeyer über die drei Hütermächte.-

(**)  Dto. unter dem Stichwort " Achamothverlag bei Keimeyer "  findet man nähere Angaben wieder  mit "Google" zum Achamothverlag und seinen Veröffentlichungen z.B. zum " Vater - Unser -  Kurs" von Tomberg,  dessen 4.Band wohl bald erscheinen wird.-