Drucken
Zugriffe: 4872
 
  

Es war vor Jahrzehnten,  als Hermann Keimeyer bei der Einweihungsfeier des Stuttgarter
Eurythmeums dabei war und ein über 90 Jahre alter Zweigleiter von Köln, der folgende
Aussage noch s e l b e r  von Rudolf Steiner gehört hatte , nämlich,  daß Ludwig van
Beethoven als Prometheus gelebt hatte , der ja ein Halbgott war der Sage nach .-

Dieser Zweigleiter machte diese Mitteilung als ein geistiges Geschenk für die  Freunde
 des Eurythmeums in Stuttgart.-

Hermann Keimeyer hat diese Aussage von Frau Hella Wiesberger - seiner esoterischen
  Beichtmutter seit über 30 Jahre  - bestätigt bekommen, daß diese mündliche Überlieferung
von Rudolf Steiner stammen würde, - Frau Wiesberger ist jetzt 2011 ca. 90 jahre alt , sie  hat
über  60 Jahre hauptververantwortlich die Esoterik vom Rudolf- Steiner- Verlag
 herausgebracht und war lange Mitglied im Vorstand der Rudolf- Steiner- Nachlaßverwaltung
in Dornach, Schweiz.- 

Wir wollen weitere Gedanken um Beethoven äußern dürfen  nach einem Wechselgespräch mit einer Leserin die um ihre Selbstfindung ringt mit 50 Jahren , ihr sagte Hermann Keimeyer:" Beethoven sagte einmal, wem meine Musik sich verständlich macht, der muß frei werden von all dem Elend mit dem sich die anderen Menschen schleppen",  und Hermann hörte einst in jungen Jahren  mit senem Vater im 12. Lebensjahr,  kurz nach der Kapitulation im 2.Weltkrieg in Stuttgart, das zu 70% zersört war , als Elly Ney, eine Weltpianistin, ein Konzert gab,  im einzig erhaltenen Konzertsaal Stuttgarts , der bis dahin ein Lazarett gewesen war, Elly Ney sprach etwa:"Bevor ich Beethoven spiele, möchte ich zu Euch meine Zuhörer im zerstörten Stuttgart ein Wort von Beethoven ins Herz sprechen dürfen zu Euerer inneren Stärkung, also er sagte einmal:" Ich will dem Schicksal in den Rachen greifen, ganz niederdrücken  soll es mich gewißlich nicht" , und dann sagte sie noch das obige Wort:"Wem meine Musik sich verständlich macht,  der muß frei werden von all dem Elend mit dem sich die anderen Menschen schleppen".- Dann fing sie an zu spielen, unvorstellbar , -  alles auswendig, sie war nämlich eine weibliche Wiederverkörperung von Ludwig van Beethoven, das erlebte einmal Hermann Keimeyer, als er  nach einem Konzert , wo sie die Besucher , die sie sehen und sprechen wollten im Künstlerzimmer, des Konzertsaales empfing, wo sie Hermann Keimeyer auf sein Konzertprogramm, ihr Autogramm gab, da durfte er ihr die Hand geben und in ihre Augen schauen, da wußte er alles, im nachhinein, sie ist die weibliche Wiederverkörperung von Beethoven.-

Und heute am 16.10.2011,  als sich Hermann Keimeyer so intensiv wieder mit Beetovens 10er Gruppe ( Beethovens-Ichwesen und seine himmlischen Begleiter von Angelos bis Seraph im Sinne des Grundsteins von  Rudolf Steiner),  sich ihr zuwendete, da sprach die Gruppe in der Seelensprache  der Anderswelt :"Auch Du  bist unser Jünger und wer sich so wie Du mit uns  verbinden kann, -  zeitweilig, kann die Geistesschicksalshilfe von unserer Prometheus-Gruppe in seinem Herzen erfahren dürfen ".-

Ende der Eingebung von der Prometheusgruppe aus der Anderswelt.