Drucken
Zugriffe: 3167
Das Ministerium stützt sich dabei auf zwei Gutachten von Andreas Lichte, ehemaliger Waldorfseminarist, und Jana Husmann-Kastein, Dozentin an der Berliner Humbold-Universtität, die behaupten, dass «rassistische Lehren» Steiners Unterrichtsgegenstand an Waldorfschulen seien. Hans-Jürgen Bader und Lorenzo Ravagli vom ‹Bund der Freien Waldorfschule› haben dazu Ende April Stellung genommen. Ob es zu einer Verhandlung kommt, ist noch offen.

---------------------------

Ich bin schockiert! Stehen demnächst auch Goethe, Schiller, Humboldt und Herder auf dem Index?
Beste Grüße
Michael Heinen-Anders